Dienstag, 24. April 2012

Mal wieder was gesponnenes... und Anleitung

Mit Kindern Dinge machen ist ja nicht immer so einfach, aber irgendwie bekomme ich es doch hin, wobei ich zwar viel mache, weil nur ein Kind wirklich helfen kann und es dann doch schneller geht, wenn ich es mache, aber egal. Alle haben irgendwie Freude dran und es entstehen so immer nette kleine Geschichten.

So wie die vom Frosch und vom Chamälion, welches schläft und daher keine Augen hat. Nein, das Chamälion findet es nicht witzig, denn es kann ja nur mit dem Geruchssinn durch die Welt schreiten und das kann schon mal ziemlich eklig werden... (was vierjährige aber sehr, sehr komisch finden). 

Was Mütter nicht alles erfinden, nur damit einer verbastelten Socke ein paar Augen aufgenäht werden dürfen... Nee...

Nun gut, lange Rede hier die Story:

Mutter: "Soll das Chamälion nicht doch Augen bekommen?" sich dabei die Socke über die Hand stülpend.

Sohn: "Nö!"

Mutter als Chamälion sprechend: "Das ist aber nicht nett. Denn ich kann ja gar nichts sehen und muss mich riechend durch die Welt schlagen. Stell dir mal vor, auf der Straße, da liegt Hundekacke und dann riech ich da dran, weil ich ja nicht sehen kann, dass ist doch BÄÄÄÄÄH!" (Stellt euch vor, das es einen Hamburgerakzent hat.)

Sohn laut wiederholdend: "Hundekacke" lach

Tochter ebenfalls einfallend: "HundeKACKE, KACKE" lach

Mutter: "Na, willst du nicht doch das es ein paar Augen bekommt?" 

Sohn:"Nö!" immer noch lachend.

Das Chamälion lebt also noch immer ohne Augen bei uns. Vor Hundekacke versuchen wir es zu schützen, es darf nicht allein raus. Der Frosch passt da gut auf. 

Hier nun aber die Bilder der beiden "wilden" Tiere:



Eines muss ich aber ergänzen. Das Chamälion hat Zähne, keine Ahnung, ob es die auch in der Natur hat, diese Zähne hier sind jedenfalls sehr spitz, die wurden vom Sonnenschein auf den Kiefer gemalt. Die Zunge hat er auch selbst zugeschnitten. Sehr einfallsreich. 

Die Sockentiere amüsieren nicht nur unsere Kinder, sondern auch befreundete. Sehr lustig.

Wer auch gern solch Getier bei sich leben lassen möchte benötigt folgende Materialien:

  • alte Socken (ich habe Kindersocken genommen)
  • Papier oder Filz für den Gaumen
  • Papier, Band oder Filz für die Zunge wenn erwünscht
  • Knöpfe, Perlen, Wackelaugen, Filz, Papier für die Augen (wenn gewünscht)
  • Kleber
  • Nadel und Faden
  • Schere
  • evtl. noch Stifte für Zähne
Zuerst schneidet ihr einen Gaumen aus einer der vorgenannten Materialien in der Farbe eurer Wahl zu, dann die Zunge, ich habe meine durch einen Schlitz im Gaumen, beim Knick, an der Gaumenrückseite befestigt, dann den Gaumen samt Zunge an der Socke zwischen Ferse und Hacke befestigt/geklebt. Wer Zähne aufmalen will, sollte dies vor dem Ankleben an der Socke tun.
Dann die Augen aufnähen oder ankleben. Fertig. 

Viel Spaß mit euren Sockentieren.

Bleibt kreativ, ines

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...