Mittwoch, 27. April 2011

Petition

Hallo alle zusammen!

Meine liebste Freundin Alexandra hat mir heute eine Mail gesandt, welches ihr unten lesen könnt. Bitte seid so nett und schaut euch das dazugehörige Video an. Klick hier!

Hi, Please watch the free video here. Important informations on a crazy new european directive against natural health and herbal remedies. http://www.savenaturalhealth.eu/. Thank you.

Liebe Freunde und Interessenten!

Wir dachten, mit der Petition zum 1. April 2011 hätten wir den Erlaß gegen
die natürlichen Heilmittel gestoppt. Leider hatte es keinen Einfluß auf
die Korruptokratie in Brüssel. Wir bitten Euch nochmals um Eure
Unterschrift, um die englische Initiative ANH (Alliance for Natural Health)
zu unterstützen, die £ 90.000 (= EU 101.683)gesammelt hat, um die EU wegen
Mißbrauchs ihrer Autorität zu verklagen. Was ihr jedoch fehlt, sind
eine Menge Unterschriften für die Petition. Es sind bereits über 200.000,
jedoch um eine EU wirksame Petition zu erwirken, müßen es viel mehr
sein: laut EU-Vertrag 1 Million für gesamt Europa. Und das geht mit Hilfe
dieser Aktion sehr schnell, wenn jeder, der verstanden hat, worum es
hierbei geht, unterzeichnet.

Worum geht es?
Um die EU - Richtlinie mit dem Namen THMPD (Traditional Herbal Medicinal
Products Directive), die am 30. April 2011 in Kraft treten soll.

Was sagt diese Direktive nun aus und warum ist sie so gefährlich?
Die Direktive 2004/24/EU der Europäischen Union zwingt der Herstellung
natürlicher Pflanzenpräparate ein neues Prüfungsverfahren auf, welches
sich ausschließlich große Pharmakonzerne leisten können, nicht aber die
Hersteller, die die Pflanzen noch nach althergebrachter und überlieferter
Manier herstellen. Die EU fordert von kleinen Herstellern die gleichen
Studien und Prüfungen, wie von den großen Pharmaherstellern. Verfahren,
die pro Mittel/Pflanze zwischen £ 80.000 (EU 90.385) und £ 150.000 (EU
169.475) und mehr kosten. Das ist horrender Wahnsinn und das Aus für
viele gute Mittel. Es ist das gleiche Drama, wie damals mit der
Homöopathie...

Wohin uns das führt?
In Kanada gibt es bereits ein Gesetz, welches den Anbau von aromatischen
Kräutern im eigenen Garten untersagt. Kräuter wie Rosmarin und
Knoblauch stehen nun auf der Abschußliste! Dahin also führt uns das, zur
Zwangsbevormundung bis in die kleinsten Bereiche.

Was steht hinter diesem gnadenlosen Rundumschlag?
Die immer häufiger werdenden Skandale und Prozesse gegen die
Pharmaindustrie, der enorme Schadensersatzklagen drohen und ebenfalls das
Verbot für einige ihrer tödlichen Giftextrakte, hochstaplerischerweise
"Medizin" genannt. Um nur einige der letzten Zeit zu nennen: VIOXX®
AVANDIA® MEDIATOR® und kürzlich BUFLOMEDIL®.

Sehen Sie sich bitte das Video an und unterzeichnen Sie die Petition. Es ist
wirklich dringend, denn die ANH hat keine europäische Bewegung, die
sie bei dieser großen Aktion unterstützt. Wenn Sie sich nicht rühren, können
die "Herren" in Brüssel mit Recht sagen, dass ja wohl jeder für diese
Richtlinie war, denn niemand habe Einspruch erhoben, als es möglich war.
Diesen Gefallen wollen wir dieser Brut nun wirklich nicht tun, oder?

Deshalb, bitte unterzeichnen Sie die Petition und helfen Sie, diesen Aufruf
weiter zu verbreiten. Wir haben eine Chance! Durchaus!
Und unterzeichnen ist das Mindeste, was Sie tun können - für sich selbst und
Ihre Kinder. Vielen Dank!

Click hier auf den engl. Link: http://savenaturalhealth.eu/

Wir stützen die Petition und bitten Euch um Teilnahme!!

Demnächst gibts auch wieder musikalische News

Mikado und Franko

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...