Mittwoch, 29. Dezember 2010

Ein Album zur Geburt, oder...

... wie frau es irgendwie hinbekommt, dass das arme Kind erst nach über einem Jahr etwas zur Geburt bekommt! 

Freunde von uns aus GB haben im September letzten Jahres einen kleinen Sohn bekommen. Da der Start mit unserer Motte etwa eine Woche vorher war und dieser dann auch noch etwas nervenaufreibend, habe ich es erst in diesem Jahr geschafft mir Gedanken darüber zu machen, was wir denn eigentlich schenken wollen. Nun ja, eigentlich wollte ich so oder so ein Album für Fotos schenken, aber bin nicht wirklich dazu gekommen. Dann kam mir der Einfall, wenn das liebe Kind schon "soooo" alt ist, dass ich ja auch Bilder mailen lassen kann und diese dann gleich "verarbeite". Nun, das bzw. die Ergebnisse könnt ihr hier sehen.


Es handelt sich dabei um sogenannte Flag Books, die ich aus dem Buch "Expressive Handmade Books" von Alisa Golden habe. Erschienen ist das Buch bei Sterling und es ist in Englischer Sprache, reich bebildert und die Anleitungen sind wirklich gut geschrieben, sofern man etwas Englisch kann ist es verständlich.

Das obere Album ist wie eine Ziehharmonika und die Bilder werden beim Öffnen auseinandergezogen. Auf der Rückseite jedes Bildes können die Eltern ein kleines Kärtchen kleben, welche ich noch nicht befestigt habe, damit es noch beschriftet werden kann ohne durchzudrücken. Geschlossen wird das Album mit dem elastischen Cord von Stampin'Up! der durch zwei Knöpfe auf der Vorderseite und einem auf der Rückseite gehalten wird. Innen habe ich den Nähfaden mit einem Brad-Deckel und Kleber verdeckt.

Das untere Album ist nicht nur zum ins Bücherregal stellen, sondern auch als Display-Album geeignet. Man kann den Deckel nach hinten klappen und durch den elastischen Cord dort fixieren. Auf jeder Seite habe ich drei Bilder geklebt und die Eltern können auf den mitgeschickten Zetteln ihre Erinnerungen festhalten und selbst einkleben. Auch hier habe ich wieder Knöpfe zum Halten des elastischen Cords von Stampin'Up! verarbeitet. Damit das Album geschlossen bleibt, sind noch Magnete als Verschlüsse verwandt, da die Konstruktion sonst doch zu sehr offen gestanden hätte. 

Ich hoffe euch gefallen die kleinen Alben so gut wie mir. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Ich würde mich riesig freuen! 

Euch allen noch einen schönen Abend und eine geruhsame Nacht. Liebe Grüße, ines

Kommentare:

  1. Krass schön! Und soviel Arbeit! Da hat sich das Warten definitiv gelohnt! Hab Dir gerade ne Mail geschickt! Drück Dich!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ines!

    Sieht toll aus! Da steckt bestimmt viel Zeit und Arbeit drinne. Eure Freunde werden sich ganz bestimmt darüber freuen.
    Super!
    Danke für deine lieben Grüße! Sind heute per Post angekommen.
    Melde mich aber nochmal ausführlicher.
    Alles Liebe
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn! Das ist wirklich toll geworden. LG Melanie aus UE

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...